<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14271588\x26blogName\x3dVERBAL+ESSENCE\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://netweight.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://netweight.blogspot.com/\x26vt\x3d8314918799954047067', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

31 Mai 2007

Äpfel und Birnen

"100 % der Grafikerinnen sind weiblich*" müssen sich die Menschen bei Apple gedacht haben und brachten den Mac auf den Markt. Ich formuliere es mal als Frage: Ist der Mac ein Mädchen-Computer?

Anzeichen dafür gibt und gab es schon länger. Was von Apple als Benutzerfreundlichkeit gepriesen wird, ist letztlich nichts weiter als ein Zugeständnis an das Frauen-und-Technik-Klischee. Aber das ist noch nichts im Vergleich zu dem, was mir jüngst beim Löschen einer Datei auf einem Mac passiert ist.

Hier noch einmal zum Vergleich das Rechtsklick-Kontextmenü unter Windows:


Na? Nichts? Hallo! Da steht "Löschen"! LÖSCHEN! Also wer sowas mit seinen Dateien anstellt, der drückt auch ohne mit der Wimper zu zucken ab, wenn ihm Bambis Mutter vor die Flinte läuft ...
Ok, ich kriege die Kurve nicht mehr. Unter Mac OS heißt das Ganze zumindest:


Hahahaha! "In den Papierkorb legen"! Ich kann nicht mehr!

* Ja, ich weiß.

29 Mai 2007

Alles super.

Wo tanken auch bei den heutigen Benzinpreisen noch Spaß macht. Nein, ich werde kein "N" in das Logo photoshoppen.

"Thank you!"

"There not for!"

Kalauer-MonDienstag

"Seit ich diese bügelfreien Hemden trage, ist auch dieses Stechen im Nacken verschwunden."

Da geht noch was? Da geht noch was:

"Seit ich diese beaglefreien Hemden trage, ist auch dieses Kläffen im Nacken verschwunden."

24 Mai 2007

So, Feierabend! Jetzt noch zum Fotografen und die Katzenfotos für die Kleintierkampagne abholen und dann nach Hause zum Finale. Damit findet auch der Twitter Afternoon ein jähes Ende. Aber ist ja schon fast Evening. Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Die Sonne erreicht das Westfenster. Ich werde doch jetzt nicht mehr die Jalousie herunterlassen! Die letzten 10 Minuten schaffe ich auc ojne was z sehjen aupf djgm Mpnirtor.
Der Hund der Chefin dreht gerade durch. Holt Papier aus den Papierkörben und verteilt es im Büro. Ruhig, Brauner, wir wollen alle nach Hause!
Oh, ist ja auch bald Feierabend! Noch mal schnell auf Toilette gewesen.
Kollegin J. ist gegangen. Es sei ihr gegönnt.
Kollege M. has left the building. Also hat Feierabend, soll das heißen.
Schon wieder das Photoshop-Icon mit dem von der Brennsoftware verwechselt. Die Feder auf weißem Blatt und das CD-Symbol sind sich aber auch so verdammt ähnlich. Was brenn ich denn jetzt mal?
Es gibt ca. 1 Mio. Pferdezeitschriften in Deutschland. Schön, wenn man einen Kunden hat, der sie alle mit Mini-Fuzzel-Anzeigen belegt. Mit verschiedenen Motiven und Formaten versteht sich.
Erste Frosterscheinungen bei den Kollegen. Beim Arbeiten frieren, beim Essen schwitzen, hat mein Vater immer gesagt. Mir ist immer noch warm.
Die Euphorie lässt nach. Vielleicht ist es auch die Arbeit, die stört. Blöd.
Druckfreigabe für die Arztpraxis-Broschüre. Nach "nur" ca. 2 Jahren Layoutphase. Konfetti und Spontanumarmungen in der Grafik.
Ich mutiere selbst zur Anzeigentante. Die 4. Umschlagseite in einem Pferdemagazin für 1.200,- EUR günstiger. Anyone?
Nur noch 4 Milchmäuse. Darf man als Marken-nutznießender Werbefuzzi Süßwaren-Generika essen?
Muss schneller twittern. Herr Eigenart ist mit dem Kommentieren dicht auf!
Noch mal neues Wasser geholt. Außerdem Klimaanlage angeschmissen. Mal gucken, wann das erste Mädchen friert ...
Anzeigentante nervt. Kunde ist nicht erreichbar. Jemand Interesse an einer einspaltigen 150 mm Anzeige zum Thema Seniorentag in Gifhorn? Die gibt mir 40%!
Papierstau die Zweite an meinem Epson EPL-5700. Gut zugeredet. DRUCK DU LUDER!!!
Tippfehler im vorherigen Beitrag korrigiert. Hoffentlich hatte den noch keiner gelesen.
Superidee gehabt! Twitter 2.0 quasi: Bloggen was andere machen. Kollege B. wechselt gerade das Papier beim HP Color LaserJet 2605dn (Google, eat this!).
Papierstau. Der erste heute. Oh, geht schon wieder. Toitoitoi!
Heute Finale. Was mache ich nächsten Donnerstag abend?
Anzeigenauftrag und -vorlage an den Pferdetitel sind raus. Mann, das ist besser als Zeiterfassung hier!
Lenny Furtado im Radio. Also erst der Kravitz, jetzt die Nelly. I want to flyyyyyyyyyyyyy awaaaaaaaaay ... Noooo yoooou don't mean nothing at all to me ...
Vom Brot abgebissen. Wasser sehr still. Im Anschluss Telefonat.
2 Rechnungen kopiert. Treppe runter, Treppe rauf. Mir ist warm.
Neues Wasser vom Wasserspender geholt. Kollege B. saß im Weg. Kurzer Wortwechsel.

Twitter Afternoon bei Verbal Essence

Ich tu mal was für meinen Beitragszähler. Auf geht's.

22 Mai 2007

Gewinne Gewinne Gewinne

Ich habe verschiedene Auslosungsszenarien für die Ziehung des Bilderbrezel-Gewinners durchgespielt. Darunter eines, das mit sechs auf der Motorhaube festgetapeten, beschrifteten Hamstern und einer kleinen Autobahnspritztour zu tun hatte (wer sich am längsten hält hat gewonnen). Aber bei den aktuellen Spritpreisen habe ich mich dann doch für die klassische Verlosung entschieden.

Ich bin nicht mal annähernd witzig heute. Los geht's!

1. Beschriften

2. Rollen

3. In die Lostrommel

4. Mischen

5. Mischen

6. Mischen

Und gewonnen hat ...

Herr Grob! Schon wieder? Herzlichen Glückwunsch!

Was darf's denn sein: Tor 1 oder Tor 2? Und Ihre Adresse dann bitte an mailme at netweight Punkt de.

21 Mai 2007

Wie ein Boom Boom Boom Boom Boomerang

(Beste Überschrift ever!!!)

Die Praktikanten werden auch immer hartnäckiger. Letzte Woche schicke ich eine Absage raus und heute liegt die Mappe wieder auf meinem Tisch. Ich habe das Schreiben jetzt mal leicht modifiziert (rot markiert):

Sehr geehrte Frau Penetranto,

wir danken Ihnen für die erneute Zusendung Ihrer Bewerbung und Ihr anhaltendes Interesse an unserer Agentur.
Leider können wir Ihnen immer noch keinen Praktikumsplatz anbieten.
Wir wünschen Ihnen weiterhin an anderer Stelle mehr Erfolg mit Ihrer Bewerbung.

Mit freundlichen Grüßen usw.


Oder ist das nicht deutlich genug? Vielleicht sollte ich die Mappe nicht zurück schicken?

Nachtrag: Ich hoffe inständig, dass ich die Mappe letzte Woche mitgeschickt habe und die nicht einfach hier liegen geblieben ist. Ach was soll's, ich setze die Korrekturen einfach in Klammern!

19 Mai 2007

Bilderbrezel (8)


Ich sollte mir das mit den Labels hier noch mal überlegen, dann könnte ich mir das Verlinken sparen.
Was soll's. Hier ist das Bilderbrezel Nummer 8 und im Bild sind wieder ein Bandname und ein dazugehöriger Songtitel versteckt. Das gesuchte Lösungswort setzt sich zusammen aus dem 6. und 7. Buchstaben des Bandnamens und dem 2. und 3. Buchstaben des Songtitels.

Wer diese vier Buchstaben bis Montag 20 Uhr hier in die Kommentare kommentiert, nimmt an der Bilderbrezel-Verlosung teil. Und weil es diesmal so verdammt einfach ist, lasse ich gleich beide möglichen Lösungen gelten. Der Auserloste, der dann möglichst noch Bandnamen und Songtitel korrekt benennen kann, darf sich einen Gewinn aussuchen:

Tor 1:
Das Style-Paket mit Retro-Nerd-Sport-Appeal™. Ein dreiteiliges, limitiertes Atari-Schweißbandset, das ich auf der vor(vor?)letzten Games Convention unter Einsatz meines Lebens Charmes erbeuten konnte. Ungetragen!

Tor 2: Das Education-Paket für die Strandlektüre. Enthält monopol 4/07, slack 4/07 und Motoraver 4/07 (mit Steve McQueen-Poster!). Auf Wunsch lege ich noch ein mare oder ein Kiteboarding oben drauf!

Und jetzt Ihr!

14 Mai 2007

Best of Ticker

Eigentlich mehr ein "All of" als ein "Best of", aber was soll's ...

MAN LÄUFT DAS LANGSAM! WIE SOLL MAN DA VERNÜNFTIG WERBEN? DA FRAG ICH DOCH LIEBER BEIM NEUBAUBLOG. --- INVESTIEREN SIE IN OBST UND GEMÜSE! --- E!GENART - JETZT MIT 20% NIVAEUX --- WER ZULETZT LACHT, HAT'S NICHT EHER VERSTANDEN. --- WER DAS HIER LIEST IST DOOF! UND SCHLIMMSTENFALLS SOGAR BLOGGER! --- !RICHTUNG FALSCHE DIE IN LÄUFT TEXT DER, HILFE --- DAS LETZTE MAL SO VIEL SPASS HATTE ICH NOCH NIE. --- BESCHMUTZEN DES TICKERS AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT! --- DER BRANDUNGSKIEKER KIEKT VORBEI UND LIEST HIER NETTES ALLERLEI

Demnächst:
DICKE KINDER SIND SCHWERER ZU KIDNAPPEN.

So hat es übrigens angefangen. Was ich aber eigentlich sagen wollte ist "Danke". Fürs Mitmachen. Denn darum geht's ja.
Und es sind wieder Leitungen offen!

09 Mai 2007

Huch!

Neulich noch gemutmaßt, quittiert mir unser lustiger UPS-Mann heute wie folgt einen Versandauftrag:

Das ist doch ganz deutlich ein "P" da vor "UPS". Oder nicht?
Die Sau!

Der große Ratgeber für den kleinen Haushalt

Zum Ausdrucken, Ausschneiden und Sammeln



Regel Nr. 1
Käse schmeckt meist besser als er riecht. Bei Zitronenmilch-Shampoo verhält es sich genau anders herum.


08 Mai 2007

Es geht um Respekt

Machen wir uns nichts vor: Jeder hat irgendwo in seinem Blogarchiv mindestens einen Beitrag mit 0 Kommentaren.

Das ist natürlich frustrierend. Manchmal.

Aber jetzt komme(ntiere) ich! Schreibt den Link zu Eurem Null-Kommentar-Beitrag hier in die Kommentare und ich werde mich darum kümmern. Versprochen.

Patrick. Der tut was.

07 Mai 2007

Feine Gesellschaft

Mein Holländisch ist nicht so gut, aber ich vermute, links sitzt die Familie des Bräutigams.


Quelle: Vee & Gewas 13/07

FYI

Morgen bin ich unterwegs in der Nähe von Bremen. Nur falls sich morgen jemand wundert, warum hier im Blog so wenig los ist.

Da soll noch mal einer sagen, ich würde mir Inhalte aus den Fingern saugen ...

02 Mai 2007

Alzheim, ich komme!

Vergesslichkeit ist ein ziemlich unangenehmes Feature. Alles aufzuschreiben hilft da nur bedingt, wenn man die Zettel später nicht mehr findet.
Die Erfinder der Haftnotizen, die drei M, haben deshalb die Über-Post-its auf den Markt gebracht. Warum die Meeting-Notes heißen, weiß ich nicht, aber sie sind so groß, dass man sie mit Sicherheit wiederfindet.

Hier zum Vergleich eine herkömmliche 1-Euro-Münze (Dramatization):


Anwendungsbeispiel 1: Kaffee kochen


Anwendungsbeispiel 2: Aus dem Haus gehen


Anwendungsbeispiel 3: Freizeitgestaltung



Und weil Frauen auch mal was vergessen, diesen auch noch (NSFW!).

Die Julia Diät

15 Kilo in 10 Minuten. Mit Beine-Abnehmen.

A Wolf Bros Production

Sicher kennt Ihr alle das Jugendzentrum Grille in Gifhorn. Nicht.
Aber egal, wenn man in etwas viel Arbeit gesteckt hat, dann will man das auch mal irgendwann irgendwem zeigen.


Checkt den Hausrundgang!

3D-Zeugs, Fotos: Bruderherz
Photoshop, Flash: Ich

Browntown Monopoly - "Gefängnis"

Ohne Witz, ich habe die JVA Braunschweig komplett (soweit möglich) umrundet, doch es war weder ein Schild noch ein richtiger Eingang auszumachen. Ich vermute also, dass die Delinquenten mittels Katapult ins Innere geschleudert werden.
Lebenslang dann wohl.

Ich hoffe allerdings, dass es dabei nur wenigen so ergeht wie diesem Ball hier.


Gehen Sie über Los, ziehen Sie nicht 4.000 Euro ein:
Badstraße, Turmstraße, Einkommensteuer, Poststraße