<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14271588\x26blogName\x3dVERBAL+ESSENCE\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://netweight.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://netweight.blogspot.com/\x26vt\x3d8314918799954047067', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

30 März 2006

Browntown Alphabet - Letter "M"


>>> Browntown Alphabet - Letter "L"

To be continued ...

29 März 2006

Braunschweiger Stilblüten

28 März 2006

Es geht bergab ...

Wie jetzt? Nur 29 Mitglieder auf neureich.de?

22 März 2006

X-KÖRBCHEN vs. BLOCK

Zrmpf war der letzte Überlebende einer nahezu unbekannten Spezies. Die Donnerhupe, so der Name dieser Lebensform, gehört zur Familie der Kugelquallen und ist etwa 24,36 cm groß. Im Durchmesser.
Die gemeine Donnerhupe hat einen IQ von 1250 und besitzt ein nippelförmiges Maul, mit dem sie bei Gefahr tödliche Ultraschnurzwellen, den sogenannten "Donner", auf Ihre Feinde loslassen kann. Außerdem ist sie in der Lage, auf ein hundertfaches ihrer Größe anzuwachsen.

Über viele Jahrtausende fristete Zrmpf ein bescheidenes aber glückliches Dasein in den Tiefen der Ostsee. Da wäre er auch heute noch, wenn er sich nicht eines Tages in die Susanne verliebt hätte. Susanne war aber keine Donnerhupe, sondern Medizinisch-technische Assistentin aus Zwickau. Beim Ostsee-Badeurlaub.
Angesichts der unüberbrückbaren Sprachbarrieren verzichtete Zrmpf auf die üblichen Kennenlern-Rituale und ging direkt zur Paarung über. Die Beziehung scheiterte jedoch schon nach wenigen Tagen, hauptsächlich weil Susanne nichts von alledem mitbekommen hatte.
Zrmpf starb wenige Zeit später an einem gebrochenen Herzen.

Susanne fuhr wieder nach Hause und bekam nach 2 Wochen eine Tochter. Die Überraschung war groß, aber noch größer waren schließlich die Muttergefühle. Sie nannte ihr Kind Xantippe und ließ ihm ihre ganze Liebe angedeihen. Das war auch keine große Kunst, denn Xantippe war ein wahrer Wonneproppen.
Mit 18 war sie schließlich zu einer wunderschönen Frau herangereift. Das einzige, was auf ihre doch ungewöhnliche Herkunft väterlicherseits schließen ließ, waren ihre Mordshupen.

Um es kurz zu fassen: Xantippe entdeckt schließlich ihre Superkräfte. Ihre Hupen verfügen nicht nur über den IQ ihres Vaters, sie besitzen auch alle anderen Fähigkeiten einschließlich der tödlichen Ultraschnurzwellen-Nippel.
Mit 20 Jahren wird sie Agentin der Geheimen Geheimorganisation (GGO) und hört fortan auf ihren Decknamen X-KÖRBCHEN. Jetzt fragt nicht warum.

Le Kampf

BLOCK stand schon seit einigen Wochen auf der Abschussliste der GGO. Er wurde mit dem brutalen Mord an GGO-Agent FROSCH in Verbindung gebracht und war auch sonst kein unbeschriebenes Blatt.
X-KÖRBCHEN bekommt den Auftrag, BLOCK endgültig auszuschalten. Sie mailt ihm ein paar offenherzige Fotos von sich und ihren Hupen und kann ihn so recht flott zu einem Treffen bewegen.

Der Rest ist Routine: Als BLOCK am verabredeten Treffpunkt erscheint, bekommt er die volle Wucht der Donnerhupen zu spüren. X-KÖRBCHEN fixiert BLOCK mittels Doppel-Airbag-Move direkt an der nächsten Wand. BLOCK kann sich kurz befreien und will gerade zum Gegenschlag ausholen, da trifft ihn der gewaltige Donner ihrer Ultraschnurzwellen-Nippel. Zuckend sinkt er zu Boden.
Seine Lippen formen einen letzten Satz:
"Was ... für .... ein ...... beschissenes ........ Ende ...................."

18 März 2006

Blind Darts™






Glückwunsch, Malcolm! Du bist der Gewinner des Bilderbrezels Numero 6.
Wenn jetzt auch noch Bandname und Titel stimmen, kannst Du mir eine Aufgabe stellen. Oder Du entscheidest Dich für Tor 2.

Mir schwant nix Gutes ...

15 März 2006

Bilderbrezel (6)


Es wurde aber auch verdammt nochmal Zeit! Das letzte Bilderbrezel liegt schon Jahre 4 Monate zurück und es wurden auch schon die ersten Stimmen laut. Zu Recht.

Hier also eine neue Runde: Im Bild verstecken sich wieder Titel und Bandname, diesmal ein Hit aus dem Jahre 1994 (?).
Wer den ersten und dritten Buchstaben des Bandnamens mit dem ersten Buchstaben des Titels kombiniert erhält einen Fehler das Lösungswort. Und kann dieses nützliche Computer-Accessoire gewinnen. Knickknack. Oder eben eine Runde Wahrheit oder Tat mit mir.

Das Lösungswort bitte bis Freitag 20 Uhr hier in die Kommentare. Gegebenenfalls. Ich kann ja niemanden zwingen ...

Der Lechzweg ist beschlossen. Eine Barauszahnung der Gebisse ist nicht möglich.

13 März 2006

Autod

Ich habe mich heute morgen spontan entschlossen, mir ein neues Auto zuzulegen. Und zwar direkt nachdem ich mein altes gegen einen Polo und einen Explorer gefahren habe ...

Vergesst alles, was Ihr über Freitag den 13. wisst - Montag der 13. is da real shit!

11 März 2006

Samstagara


Jens und Michael waren Zeit ihres Lebens nicht gerade das, was man vorbildliche Buddhisten nennt. Kurz vor ihrem Ableben gelang es ihnen jedoch, bei einer eBay-Auktion einen ganzen Batzen positives Karma zu ersteigern.
Hier sehen wir die beiden nach ihrer Reinkarnation als Strings in einem Rap-Video.


PS: Wer errät, in welchem Video der Jens und der Michael hier zu sehen sind, kann dieses nützliche Computer-Accessoire gewinnen.

09 März 2006

STFU!

Vier Buchstaben machen Sinn. Eigentlich drei: S, I und N. N zwei mal. Nins macht keinen Sinn. Die selben Buchstaben, selbe Anzahl Zeichen. Nie gehört. Zwei Zeichen mehr sind Unsinn. Das sind vier Buchstaben. U, drei N, S und I. D und G sind albern. Und teuer, wie man sagt. Das T ist reserviert. Düdüdüdüdümmm. In Patrick steckt ein T. Eigentlich trinke ich Kaffee, morgens eine Tasse. Sechs Löffel Zucker und Sprühsahne. Am liebsten von Bärenmarke. Wie melkt man einen Bären? Brumm. Onomatopöie. Musste ich nachschlagen. Das Leben ist relativ. Relativ schön.

02 März 2006

Comeback der Genügsamkeit

Bleiben wir doch mal realisitisch ...


Gesehen in der Page.

01 März 2006

Feuerschiebr

flickr war erst der Anfang! Auch offline geht der Trend klar zum Vokale einsparen.