<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14271588\x26blogName\x3dVERBAL+ESSENCE\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://netweight.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://netweight.blogspot.com/\x26vt\x3d8314918799954047067', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

28 September 2005

Der Anruf

Allen zukünftigen Bilderbrezel-Gewinnern möchte ich an dieser Stelle nahelegen, von Aufgaben abzusehen, in denen ein Telefon und/oder eine andere Fernsprechapparatur involviert ist. Man wird auch feststellen, dass es nicht besonders witzig ist, wenn ich irgendwo anrufe. Wirklich nicht.
Ich hab's trotzdem getan.

Wie auch immer, zunächst die Ziehung der Telefonnummer:


Der erste Versuch mit der 1162532 wurde dann auch prompt mit einem liebevollen "Kein Anschluss unter dieser Nummer" quittiert. Schon mit der zweiten Zahlenkombination meldete sich jedoch eine freundliche Frauenstimme:

Frunk Joolds: Der Anruf (MP3, 133 kb)

Ich habe das Gespräch bewusst kurz gehalten, wegen der Dateigröße. *hust* Meine Stimme habe ich selbstverständlich nachträglich noch komplett verfremdet. Als Clint Eastwood Synchronstimme bin ich leider an strenge Verträge gebunden.

21 Comments:

Blogger der.Grob said...

"hallo ... hallo?" sehr, sehr witzig. ich ziehe meinen hut, herr frank schulz. "dann muss ich ... äh ... mir die ..nummer falsch aufgeschrieben haben."

29 September, 2005 00:58  
Anonymous The Funkjood said...

kurz und schmerzlos....

29 September, 2005 08:17  
Anonymous The Funkjood said...

ich muss noch darauf hinweisen, dass der würfelwurf nicht aufgabengerecht durchgeführt wurde. es war von einem wurf in den hinterhof die sprache....

29 September, 2005 08:26  
Blogger Patrick said...

Herr FJ, Sie haben den Bandnamen auch nicht gelöst. Und das ist selbstverständlich unser Hinterhof, wir haben dort erst letzte Woche Parkett verlegt. ^^

29 September, 2005 09:12  
Anonymous The Funkjood said...

Da der Bandname ja wie bereits gesagt im Songtitel versteckt ist löse ich das nachträglich auch noch: Killer!

29 September, 2005 09:50  
Anonymous The Funkjood said...

äääh....
QUEEN

29 September, 2005 09:50  
Blogger Patrick said...

Quitt.

29 September, 2005 10:04  
Anonymous SirDregan said...

hehe gut das du dich nicht davor gedrückt hast

29 September, 2005 11:00  
Anonymous MC Winkel said...

Geil, noch´n Podcaster!

BTW: Narbencontest bei mir in den Comments - Zeig´ her!

29 September, 2005 11:24  
Blogger pulsiv said...

na ja... ist ausbaufähig...
aber immerhin hammses überhaupt jemacht...

29 September, 2005 14:26  
Blogger Patrick said...

Ich musste ja auch wegen der Telefonkosten aufpassen, deswegen hab' ich mich recht kurz gefasst. ^^

MC, geht auch 'ne Blinddarmnarbe? Mit Campern oder Burschenschaften hatte ich's nie so ...

29 September, 2005 14:55  
Blogger dielux said...

"zwei sind einer zuviel, baby" sagte clint und knallte den hörer zurück auf die gabel seines handys.
sehr sympathisch, dieser mut.

29 September, 2005 17:09  
Anonymous stard said...

ich wag's ja kaum zu fragen, aber sie sind nicht in braunschweig geboren oder? oder ist auf dem stimmenverzerrer ein veb aufkleber?

:D

ps.: daumen hoch, ich selber bin am telefon genauso hilflos wie sie und ahne wie schwer ihnen das gefallen ist ;)

29 September, 2005 17:18  
Blogger Patrick said...

Das kann man unmöglich aus meinem Gestammel herausgehört haben, Herr Stard. Unmöglich.

29 September, 2005 17:46  
Blogger die-kleine-anja said...

die schwampel wurde aber nicht erwähnt, oder?

29 September, 2005 21:25  
Blogger Patrick said...

Doch.

29 September, 2005 21:39  
Anonymous Malcolm said...

Dein Anruf hat meinen PC zweimal abstürzen lassen. Faszinierend!

Allerdings reicht auch gleichzeitiges Öffnen einer 19MB Datei in Photoshop und das Empfangen einer E-Mail im selben Augenblick, um die Kiste hier an der Arbeit aus dem Gleichgewicht zu bringen...

30 September, 2005 09:19  
Anonymous stard said...

na okay, ich hab es vorher schon geahnt. die telefonanalyse ist nur ein weiteres indiz für meine wirren theorien - zum beispiel für die abwegige theorie das die welt ein dorf ist. und der teufel ein eichhörnchen. und das pferde nicht kotzen können ...

30 September, 2005 09:56  
Blogger Patrick said...

Malcolm: Auf Arbeit? Soll das heißen ... das ... hören ... noch ... mehr ... Leute? D'oh! ^^

Stard: Es ist mein Name, oder? Geben Sie's zu, es ist mein Name.
Mit 29 heißt man einfach nicht Patrick ...

30 September, 2005 11:32  
Anonymous stard said...

jetzt wo sie es sagen - das wäre ein weiteres indiz gewesen ;)

30 September, 2005 12:45  
Anonymous MC Winkel said...

Sonst aber ez!

30 September, 2005 17:39  

Kommentar veröffentlichen

<< Home