<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14271588\x26blogName\x3dVERBAL+ESSENCE\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://netweight.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://netweight.blogspot.com/\x26vt\x3d8314918799954047067', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

06 Juli 2007

Freitagstexter

Volley! Er ist zurück. Keine Zeit für Erklärungen (Scrollt halt 3 Beiträge runter, knickknack). Los geht's:

34 Comments:

Blogger ramses101 said...

HEADSHOT!

06 Juli, 2007 09:51  
Blogger stilhäschen said...

Matt fiel schon immer gern aus der Reihe.

06 Juli, 2007 09:56  
Anonymous Jörn said...

Wer sagt, dass man nicht auch bei der Parade ein entspanntes Sonnenbad nehmen kann? Abgänger!

06 Juli, 2007 10:01  
Anonymous eigenart said...

"Hier Posten 3, Wir brauchen dringend einen Sanitäter in Reihe 14. Bringt Viagra mit."

06 Juli, 2007 10:49  
Anonymous eigenart said...

"Zugriff! Zugriff! Wir haben hier einen Schläfer!"

06 Juli, 2007 10:51  
Anonymous donvanone said...

"Hier kann ich prima nachdenken. Die Sonne geht auf und unter und zieht über mich hinweg. Und der Mond geht auf und unter und zieht über mich hinweg und die Sterne ziehen..."

(ich hoffe du kennst Urmel...)

06 Juli, 2007 11:34  
Blogger Ninifaye said...

Es hätte so verdammt cool aussehen können...Aber er würde den Kraut erwischen, der ihm das Handtuch geklaut hatte.

06 Juli, 2007 11:48  
Anonymous Martin said...

Die Produktionsserie aus Hartfaserplatte erwies sich als Reinfall.

06 Juli, 2007 12:06  
Anonymous donvanone said...

Die Generalprobe der königlichen Theater-AG "human setting". Dave (in der Rolle der Zugbrücke) hatte ein wenig Sorge, denn zum ersten Mal sollte ein echtes Pferd in die Burg reiten.

06 Juli, 2007 12:17  
Anonymous baumgarf said...

Nein, nicht er lag auf dem Boden, die anderen standen schlicht auf der Wand.

06 Juli, 2007 12:55  
Anonymous baumgarf said...

Der Fehler war gefunden, hier war die Standleitung unterbrochen.

06 Juli, 2007 12:57  
Anonymous baumgarf said...

Liebe Bayern: Nicht überall, wo Bär draufsteht, ist auch Bär drin.

06 Juli, 2007 13:02  
Anonymous vera chimscholli said...

Alle Wetter. Die Frisur sitzt.

06 Juli, 2007 13:53  
Blogger Herbert said...

ER II denkt: die Jungen heute mit ihrer Hypotension...na, wenigstens liegt er anständig da

06 Juli, 2007 14:02  
Blogger van said...

zwei links.. zwei rechts..

06 Juli, 2007 14:42  
Anonymous vera chimscholli said...

Ein Männlein liegt vor Elli ganz still und stumm,
Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.

Sagt, wer mag das Männlein sein,
Das da liegt mit gun am Bein
Mit dem purpurroten Mäntelein.

Das Männlein liegt vor Elli so ganz allein
Und hat auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein,

Sagt das mal dem Männelein,
»Marsch jetzt in die Reihe rein«
Sonst war’s das dem schwarzen Käppelein!

06 Juli, 2007 16:19  
Anonymous mo said...

"Wenn sie mich jetzt feuern, hab ich wenigstens Referenzen für den Job bei Venestil."

06 Juli, 2007 16:27  
Anonymous eigenart said...

Außer Konkurrenz, da nicht von mir:

St. Martin, St. Martin, St. Martin zieht die Zügel an,
sein Roß steht still beim braven Mann.
St. Martin mit dem Schwerte teilt
den warmen Mantel unverweilt.

St. Martin, St. Martin, St. Martin gibt den halben still,
der Bettler rasch ihm danken will.
St. Martin aber ritt in Eil
hinweg mit seinem Mantelteil.

06 Juli, 2007 16:50  
Blogger ramses101 said...

Wir machen durch bis morgen früh und singen umfallera, umfallera, umfallera ...

06 Juli, 2007 17:09  
Anonymous wort-wahl said...

doug's blähungen in der reihe vor ihm waren einfach umwerfend.

06 Juli, 2007 19:52  
Anonymous Finja said...

verdammt, dachte johnny, hatte der blöde gaul schon wieder gefurzt.

07 Juli, 2007 19:05  
Anonymous Finja said...

irgendeiner von den idioten verstand jedes jahr die parade zum fallentinstag falsch...

07 Juli, 2007 19:07  
Blogger stilhäschen said...

Wenn Worte zu ernst genommen werden: peinlicher Zwischenfall bei der diesjährigen Feierlichen Parade zum Gedenktag der gefallenen Soldaten.

07 Juli, 2007 20:16  
Blogger ramses101 said...

Memo to Queen: Sie schulden mir ein Gefallen.

08 Juli, 2007 12:59  
Anonymous Malcolm said...

"Gib mir noch 5 Minuten! Es wird doch möglich sein einen verdammten Asphalt-Engel zu machen! Huiiiiii"

09 Juli, 2007 10:42  
Anonymous Malcolm said...

"Und ihr wolltet mir nicht glauben, dass ich aussehe wie ein Penis mit Afro-Eichel, wenn ich mich so hinlege! HA!"

09 Juli, 2007 10:44  
Anonymous donvanone said...

Die Queen ist am Zug. Die hat zwar soeben einen Bauern verloren, den Springer aber nun optimal positioniert. Schach Matt!

09 Juli, 2007 15:51  
Anonymous eigenart said...

Fallstudie belegt: 7 Prozent der homosexuellen Gardesoldaten verlieren Bewusstsein bei erster Begegnung mit Mr. Reit.

09 Juli, 2007 16:33  
Blogger Ninifaye said...

Die klassische Garnisons-Strafe "Teeren und Federn" hat seit Erfindung des schnell bindenden Asphalts stark an Attraktivität eingebüßt.

09 Juli, 2007 17:00  
Anonymous baumgarf said...

Durchzählen! Die Palastwache stellt um auf das Binärsystem.

09 Juli, 2007 22:10  
Anonymous Finja said...

Der Einsatz, mit dem die Palastgarde Prinzessin Fiona beim Strickenlernen half, war wirklich beeindruckend. Da zählte die ganze Kompanie laut mit:
"Zwei rechts, zwei links, einen fallen lassen..."

10 Juli, 2007 08:58  
Blogger Ninifaye said...

Zu spät merkte Paul, dass die Verhaltensregel "Stop. Drop. Roll." zwar bei spontaner Selbstentzündung, nicht aber bei spontanen Hitzewallungen half.

10 Juli, 2007 09:59  
Anonymous vera chimscholli said...

H[och]artmut kam vor dem Fall.*

*Leider kriege ich das mit dem strike-Code hier nicht hin; das "och" also bitte als durchgestrichen denken. Nee, bin ich blöd.

10 Juli, 2007 13:55  
Anonymous eigenart said...

Dass es "plumps" macht, wenn ein Reiter in den Sumpf fällt, ist bekannt - bei einem Soldaten auf Asphalt klingt es eher wie *flumpkatschingkrrrpatsch doiioiioiingg*

10 Juli, 2007 17:10  

Kommentar veröffentlichen

<< Home