<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d14271588\x26blogName\x3dVERBAL+ESSENCE\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dBLACK\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://netweight.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://netweight.blogspot.com/\x26vt\x3d8314918799954047067', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

30 August 2006

Patrick erklärt die Welt

Der Urknall war vermutlich der Ursprung allen Übels. Manche meinen auch, es wäre die Frau gewesen, aber das wäre mir zu naheliegend.
Seitdem existiert zumindest der Versuch, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Deshalb gibt es auch von allem ein Gegenteil. Mann/Frau, heiß/kalt, gut/böse, Coke/Pepsi und so weiter.

Dann gibt es da noch die Chaos-Theorie: Schmetterling hier, Tornado da. Was ja auch nur belegt, dass alles irgendwie zusammenhängt.

Denkt man das mal konsequent zu Ende, also dass alles einander bedingt und das ganze - sagen wir mal - System ständig bemüht ist, das Gleichgewicht zu erhalten respektive zurückzuerlangen, dann ist das schon ein ziemlich dickes Ding. Finde ich.

Damit wäre dann nämlich auch gleich die Evolution erklärt. Es wird einfach so lange evolutioniert, bis es einer Spezies gelingt, zum Anfang (hier: Urknall) zurückzukehren. Und soll ich Euch was sagen? Wir haben versagt! Wir haben zwar die theoretischen Möglichkeiten wie z.B. die Atombombe geschaffen, aber in der Praxis haben wir gerade mal ein bisschen Artensterben, Umweltzerstörung und Klimachaos hinbekommen.

Naja, niemand ist perfekt. Es geht also weiter. Danke Welt!

4 Comments:

Anonymous stard said...

ach ich finde wir sind auf einem ganz guten weg. global gesehen ...

30 August, 2006 10:32  
Blogger Patrick said...

Sie sind und bleiben eben ein Optimist, Herr Stard. ^^

30 August, 2006 11:54  
Anonymous Malcolm said...

Patrick, du darfst das alles nicht so negativ sehen! Komm, drück deine kleinen Däumchen wieder zusammen und HOFFE! Ja, auch wir können bestimmt einen großen Knall hören, WENN WIR NUR WOLLEN!

Alles wird gut...

In Liebe,
Reverant Malcolm "Kill 'em all" Bunge

31 August, 2006 08:59  
Blogger Patrick said...

Ich glaube, das kommt immer negativer 'rüber, als ich das meine. Dabei bin ich der ausgelgichenste ... VERDAMMT SCHON WIEDER VERTIPPT, ICH KRIEG DIE POCKEN. ICH WERDE DIESE SCHEISS TASTAT

31 August, 2006 11:26  

Kommentar veröffentlichen

<< Home